TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Pressekonferenz Andreas Sönnichsen und Herbert Kickl
DAS TRANSKRIPT

#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12377.0

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg33051#msg33051

"Wegen nörgelnder Kotzgören die Großeltern ermorden." Wie könnte man anders die folgende Idiotie in einem Satz zusammenfassen?

https://twitter.com/prof_freedom/status/1479883334935273479
[*quote*]
Prof. Freedom @prof_freedom

Aus "2 Wochen" wurden 2 Jahre.
Aus "Solidarität" wurde Spaltung.
Aus Evidenz wurde Vermutung.
Aus "wir müssen die Oma retten" wurde unendliches Leid bei Kindern.
Maßnahmen wurden zur Religion.
Wissenschaftler wurden zu politische Handlanger. Es reicht! Endgültig.
#IchBinRaus


7:30 PM · Jan 8, 2022·Twitter for Android
2,679 Retweets 98 Quote Tweets 9,128 Likes
[*/quote*]

Die Totalverblödung der Bevölkerung hat ein tödliches Ausmaß angenommen. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung sind Vollidioten. Und nicht bloß Vollidioten, sondern Charakterschweine, die für ihre Genußsucht andere Menschen sterben lassen.

Nach dem zweiten Weltkrieg war GROSSES ERSTAUNEN UND ENTSETZEN: "Wie konnte DAS bloß geschehen?"

Heute erleben wir die ach so Erstaunten und Entsetzen, wie sie selber andere Menschen umbringen mit ihrem beschissenen Verhalten. Mit dieser Wortwahl halte ich mich noch sehr zurück! Eigentlich hätte man schon längst das Kriegsrecht ausrufen und die Impfgegner internieren müssen. Alle!

Übrigens ist das Thema "Demokratie" jetzt ein sehr gefährliches. Die Mehrheit WILL nämlich die Impfungen. Die Minderheit, das heißt die Impfgegnerschweine, kann sich NICHT auf "Demokratie" herausreden. Für Schweine gilt Demokratie nämlich nicht. Wer andere Menschen umbringt, entweder direkt oder durch sein beschissenes Mörderverhalten, der hat den Rahmen der Demokratie längst verlassen. Früher beförderte man solche Erscheinungen an den Galgen.

Interessanterweise sind ausgerechnet Impfgegner jetzt vornedran, höchstpersönlich ihnen mißliebige Menschen umzubringen. Bundesweit bekannte Impfbefürworter, aber auch impfende Ärzte werden aus dem Untergrund mit dem Tod bedroht und stehen zum Teil schon unter Polizeischutz. Die Verkommenheit der Impfgegner kennt keine Grenzen.

Wobei wir bei einem sehr interessanten Punkt angekommen sind, auch in der öffentlichen Berichterstattung in Foren und Medien: Die Verkommenheit ist nicht auf Impfgegner beschränkt. Die Frage dabei, die wirklich ganz große Frage: Was haben die bisher gemacht? Die waren doch in ihrem bisherigen Leben auch nicht besser.

Der Bodensatz der Bevölkerung kommt jetzt so klar ans Licht wie nie zuvor. Und es sind keine "Randerscheinungen". Es sind keine "zu vernachlässigenden Minimalstgrüppchen". Nein, ES IST MEHR ALS EIN VIERTEL DER BEVÖLKERUNG.

Außer den Schulen (also der indoktrinierenden Lehrerschaft) ist noch eine weitere Gruppe ganz entscheidend für die Hirnmatschkatastrophe verantwortlich: Journalisten. Ginge man jetzt nach dem Verursacherprinzip vor, müßte ein großer Teil der Zeitungen aufgelöst und Rundfunk- und Fernsehsender auf der Stelle geschlossen werden. Und die Journalisten auf der Stelle in den Knast. Lebenslänglich.

Deutschland heute: 116.000 Tote und mehr als 4 Millionen Erkrankte mit bleibenden Organschäden.

Seit Adolf Hitler hat es keine gößere Massentötung in Deutschland gegeben als diese. Menschen sterben zu lassen aus Gier, Genußsucht und grenzenloser Rechthaberei ist Mord. Mord aus niederen Beweggründen. Deutschland ist das Land der Mörder.


#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

Pages: [1]

Author Topic: Aktion Rath I  (Read 2158 times)

stedetrop

  • Guru
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 36
Aktion Rath I
« on: November 11, 2005, 01:31:40 PM »

Rath träumt bedeutungsschwanger vor sich hin...

Newsletter

Zellular Medizin und alternative Heilverfahren
Kalte Füße von Voß über Plog bis Pleitgen

ARD muss Wiederholungssendung „zum Fall Dominik“ unter öffentlichem Druck zurückziehen

Unbeachtet von den Titelseiten der Zeitungen und den Nachrichtensendungen findet derzeit in Deutschland eine alle Menschen betreffende Auseinandersetzung statt um die Frage: Wem dienen die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender wie ARD und ZDF? Dienen sie den Finanzinteressen einer Handvoll Pharma-Aktionäre, die diese Sender benutzen, um ihr skrupelloses Geschäft mit der Krankheit zu propagieren – oder dienen sie den Gesundheitsinteressen von Millionen Menschen, die ein Grundrecht haben auf wahrheitsgetreue Berichterstattung und den Schutz ihrer Gesundheit.

In dieser Auseinandersetzung haben die Menschen am heutigen Freitag, dem 11. November 2005, einen großartigen Etappensieg errungen: Nach der verantwortungslosen Sendung „zum Fall Dominik“ am 2. November 2005 im Abendprogramm der ARD brach ein Sturmwind der Entrüstung über die Intendanten der ARD herein. Tausende empörter Bürgerinnen und Bürger beschwerten sich bei den ARD-Machern über den menschenverachtenden Beitrag. Dessen ungeachtet versuchte der Hauptverantwortliche der ARD, SWR-Intendant Voß, noch einmal die Flucht nach vorn: In einem blindwütigen Amoklauf kündigte er die Wiederholung der Sendung auf dem Digital-Kanal „ARD EinsExtra“ im Nachmittagsprogramm des 11. November an. Die Internet-Seiten der Pharma-Handlanger von der Deutschen Krebsliga (!) bis zu der Pharma-Zeitung geilten sich schon an einer erneuten Ausstrahlung dieser Sendung auf.

Doch dem Druck der Menschen konnten die ARD-Intendanten nicht Stand halten. Sie legten den Amokläufer Voß an die Kette. Die Sendung wurde sang- und klanglos abgesagt. Während die deutsche Krebsliga auf ihren Internet-Seiten noch stolz den Sendetermin präsentierte, lief im Programm schon der „Lückenfüller“: Eine Sendung über Vulkane, Spuk und Hypnose.

Der SWR-Intendant Voß, ein Busenfreund des ehemaligen Pharma-Kanzlers Kohl, hat damit eine schallende Ohrfeige erhalten. Für uns bedeutet dies, dass wir nicht ruhen werden, bis die öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten von allen Handlangern des menschenverachtenden Pharma-Geschäfts mit der Krankheit befreit sind. Schreiben Sie weiter Briefe an die Intendanten! Das „Reinemachen“ hat gerade erst begonnen!

Weitere Informationen finden Sie auf der Internet-Seite der Dr. Rath Health Foundation: http://www4ger.dr-rath-foundation.org
Dann wollen wir den "Pharma-Handlangern", wie der deutschen Krebsliga, dem ZDF, der ARD und dem "Busenfreund des Pharmakanzlers (dabei hat der doch immer sinnlose FX-Meyr-Kuren gemacht) einmal empfehlen, den Herrn Rath etwas in die juristische Mangel zu nehmen ... die Herrschaften freuen sich sicher sehr.

Im Übrigen war nie eine Wiederholung der Sendung geplant, wie man normalen Fernsehzeitschriften entnehmen kann. Aber das macht ja nix. Hauptsache Rath pöbelt gerichtsrelevant herum :-)

stedetrop
« Last Edit: November 11, 2005, 01:32:20 PM by stedetrop »
Logged
Pages: [1]