TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Pressekonferenz Andreas Sönnichsen und Herbert Kickl
DAS TRANSKRIPT

#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12377.0

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg33051#msg33051

"Wegen nörgelnder Kotzgören die Großeltern ermorden." Wie könnte man anders die folgende Idiotie in einem Satz zusammenfassen?

https://twitter.com/prof_freedom/status/1479883334935273479
[*quote*]
Prof. Freedom @prof_freedom

Aus "2 Wochen" wurden 2 Jahre.
Aus "Solidarität" wurde Spaltung.
Aus Evidenz wurde Vermutung.
Aus "wir müssen die Oma retten" wurde unendliches Leid bei Kindern.
Maßnahmen wurden zur Religion.
Wissenschaftler wurden zu politische Handlanger. Es reicht! Endgültig.
#IchBinRaus


7:30 PM · Jan 8, 2022·Twitter for Android
2,679 Retweets 98 Quote Tweets 9,128 Likes
[*/quote*]

Die Totalverblödung der Bevölkerung hat ein tödliches Ausmaß angenommen. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung sind Vollidioten. Und nicht bloß Vollidioten, sondern Charakterschweine, die für ihre Genußsucht andere Menschen sterben lassen.

Nach dem zweiten Weltkrieg war GROSSES ERSTAUNEN UND ENTSETZEN: "Wie konnte DAS bloß geschehen?"

Heute erleben wir die ach so Erstaunten und Entsetzen, wie sie selber andere Menschen umbringen mit ihrem beschissenen Verhalten. Mit dieser Wortwahl halte ich mich noch sehr zurück! Eigentlich hätte man schon längst das Kriegsrecht ausrufen und die Impfgegner internieren müssen. Alle!

Übrigens ist das Thema "Demokratie" jetzt ein sehr gefährliches. Die Mehrheit WILL nämlich die Impfungen. Die Minderheit, das heißt die Impfgegnerschweine, kann sich NICHT auf "Demokratie" herausreden. Für Schweine gilt Demokratie nämlich nicht. Wer andere Menschen umbringt, entweder direkt oder durch sein beschissenes Mörderverhalten, der hat den Rahmen der Demokratie längst verlassen. Früher beförderte man solche Erscheinungen an den Galgen.

Interessanterweise sind ausgerechnet Impfgegner jetzt vornedran, höchstpersönlich ihnen mißliebige Menschen umzubringen. Bundesweit bekannte Impfbefürworter, aber auch impfende Ärzte werden aus dem Untergrund mit dem Tod bedroht und stehen zum Teil schon unter Polizeischutz. Die Verkommenheit der Impfgegner kennt keine Grenzen.

Wobei wir bei einem sehr interessanten Punkt angekommen sind, auch in der öffentlichen Berichterstattung in Foren und Medien: Die Verkommenheit ist nicht auf Impfgegner beschränkt. Die Frage dabei, die wirklich ganz große Frage: Was haben die bisher gemacht? Die waren doch in ihrem bisherigen Leben auch nicht besser.

Der Bodensatz der Bevölkerung kommt jetzt so klar ans Licht wie nie zuvor. Und es sind keine "Randerscheinungen". Es sind keine "zu vernachlässigenden Minimalstgrüppchen". Nein, ES IST MEHR ALS EIN VIERTEL DER BEVÖLKERUNG.

Außer den Schulen (also der indoktrinierenden Lehrerschaft) ist noch eine weitere Gruppe ganz entscheidend für die Hirnmatschkatastrophe verantwortlich: Journalisten. Ginge man jetzt nach dem Verursacherprinzip vor, müßte ein großer Teil der Zeitungen aufgelöst und Rundfunk- und Fernsehsender auf der Stelle geschlossen werden. Und die Journalisten auf der Stelle in den Knast. Lebenslänglich.

Deutschland heute: 116.000 Tote und mehr als 4 Millionen Erkrankte mit bleibenden Organschäden.

Seit Adolf Hitler hat es keine gößere Massentötung in Deutschland gegeben als diese. Menschen sterben zu lassen aus Gier, Genußsucht und grenzenloser Rechthaberei ist Mord. Mord aus niederen Beweggründen. Deutschland ist das Land der Mörder.


#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

Pages: [1]

Author Topic: „Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“  (Read 1064 times)

Käthe

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
„Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“
« on: March 07, 2015, 08:58:26 AM »

„Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“
...
Hetzparolen von muslimischen Grundschülern - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Hetzparolen-von-muslimischen-Grundschuelern-id33273452.html

Mal ein Hakenkreuz an die Wand, sofort kommt ein Staatsanwalt und du wirst verknackt. Erziehe Kinder zu Mördern und dir passiert nichts. Merkel sagt Islam gehört zu Deutschland und Presse sagt, es gibt in Deutschland keine Islamisierung. Dann haben die Nazis umfirmiert und nennen sich jetzt Moslems? Früher rannten sie noch in die evangelische und in die katholische Kirche.

Luther hatte was gegen die Juden und der Vatikan hat mit Hitler paktiert. Wiedergutmachung an den Juden gab es auch keine. Paßt alles ins Bild. 70 Jahre nach Kriegsende sind wir wieder mitten drin: „Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“

(aus der Augsburger Allgemeinen)
05. März 2015 18:46 Uhr

drucken
Neu-Ulm
Hetzparolen von muslimischen Grundschülern

Mit schlimmsten Hetzparolen gegen „Ungläubige“ sind muslimische Schüler einer Grundschule in Neu-Ulm aufgefallen. Von Bernhard Junginger

„Wir werden um jedes Kind kämpfen“: die Neu-Ulmer Schulrektorin Beate Altmann und Islam-Lehrer Selahattin Sögüt.
    Foto: Alexander Kaya

Mit schlimmsten Hetzparolen gegen „Ungläubige“ sind muslimische Schüler einer Grundschule in Neu-Ulm aufgefallen. Neun- oder zehnjährige Kinder sagten etwa im Unterricht, dass „Du Christ“ ein schlimmes Schimpfwort sei, dass „man Christen töten muss“ oder dass die Opfer islamistischer Anschläge ihren Tod „verdient“ hätten. Ein weiterer Satz aus Kindermund, dokumentiert von Lehrern: „Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“

Diese Aussagen fielen nach Angaben der Schulleitung bei Diskussionen in vierten Klassen über die Terroranschläge von Frankreich, bei denen im Januar 17 Menschen getötet worden waren. Das Thema habe auch die Schüler beschäftigt. Doch was manche der muslimischen Schüler dabei äußerten, hat die Lehrer alarmiert und zur Ursachenforschung bewegt.

Moschee-Sprecher kann sich Aussagen nicht erklären

Ein schulinterner Bericht kommt zu dem Schluss, dass Kinder, die einen großen Teil ihrer Freizeit in bestimmten muslimischen Einrichtungen verbringen, dort so indoktriniert werden, „dass sie keiner anderen Religion gegenüber Respekt zollen dürfen“. Die brisantesten Aussagen stammen laut Schulleitung von Kindern, die eine örtliche Moschee besuchen, die dem Verband Islamischer Kulturzentren (VIKZ) angehört. Der VIKZ gehört zu den größten muslimischen Dachverbänden Deutschlands und betreibt auch in der Region zahlreiche Einrichtungen, darunter Internate. Ein Sprecher der Moschee sagte auf Anfrage unserer Zeitung, er könne sich nicht erklären, wie die Kinder zu den fraglichen Aussagen kommen. Genau dies versucht nun die Kriminalpolizei herauszufinden.

Ein Polizeisprecher bestätigt, dass die Behörden von den Vorfällen an der Schule Kenntnis haben und diese klären wollen. Die Grundschule hat ein breites Maßnahmenpaket beschlossen, um der bedenklichen Entwicklung entgegen zu treten.

Testen Sie unseren kostenlosen redaktionellen Newsletter! Mit Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft, der ganzen Welt und dem Sport. Jetzt eintragen.
i
Anzeige

Artikel kommentieren
Die neuesten Kommentare

    Kommentar 07.03.2015 13:17 von oetzi:

      Zitat von Analphabet Abgesehen von einigen "Ehrenmorden", deren Motive mit den Regeln des Islam  begründet wurden, gab's da schon was in den letzten 15 Jahren: dassDeutschland bisher noch...  Mehr...
    Kommentar 07.03.2015 13:11 von Analphabet:

    Abgesehen von einigen "Ehrenmorden", deren Motive mit den Regeln des Islam  begründet wurden, gab's da schon was in den letzten 15 Jahren: dassDeutschland bisher noch relativ glimpflich davon gekommen ist,  das haben wir auch der...  Mehr...
    Kommentar 07.03.2015 12:30 von sunnyboy: VIKZ Sündenbock??

Moscheen werden gleich unter Generalverdacht gestellt, wenn
der eine Muslim oder Muslima etwas abfälliges gesagt hat. Keiner macht sich die Mühe die Sache zu recherchieren .Auch hier wird zuschnell der Urteil gefällt und der VIKZ in Sippenhaft genommen
, obwohl in Schwaighofen drei Moscheen gibt und zudem noch extremistische Muslime außerhalb dieser Moschegemeinden existieren. Bevor eine Vorverurteilung stattfindet, sollte man der Polizei ihre Aufgabe machen lassen. Sie ermitteln gegen Unbekannt. Das ist auch gut so. Kinder sind Kinder und können durch das Umfeld beeinflusst werden, da braucht es den Imam der Moschee dazu nicht. Elternhaus, Freundeskreis können dabei eine wichtige Rolle spielen. Anstatt die Moscheen zu verurteilen, sollten die Schulen bei derartigen Problemen direkt Kontakt mit den den Moscheen aufnehmen und gemeinsam gegen Radikalisierung vorgehen.


Diskutieren Sie mit!

    Community-Login 
      Noch nicht registriert?
(das steht in der Zeitung)


Wie damals rennen die Braunhemden durch die Stadt und alles nieder, was wie Jude aussieht. Heute in der Zeitung genauso: Kritik ist "voreingenommen".

"Kinder sind Kinder." In Afrika auch. Da laufen die als Selbstmordattentäter rein und kommen als Hackfleisch wieder raus. Pappkarton mitbringen und Kind einsammeln. Viel ist nicht mehr davon über. Die Rolle der Eltern, worin besteht die? Zuzugucken und die Schnauze zu halten, wenn Mörder die Kinder zum Roboter programmieren? Ihnen vielleicht noch helfen, die Drähte für die Zündung unters Hemd zu stecken? Dem Kind noch einen Drops geben und sagen "Nun explodier mal schön!"...?

Bis Kinder hier in Deutschland, hier, in der Grundschule, sagen, daß Juden Schweine sind, was ist bis dahin passiert? Wer von den Eltern hat das nicht gewußt? Wer von den Eltern hat die Schnauze gehalten? Warum haben die die Schnauze gehalten? Warum hat niemand von den Eltern die Prediger informiert? Warum hat niemand von den Eltern die Polizei informiert? Warum?

Leute, macht den Mund auf! Diskutiert mit! Sagt bei der Augsburger Allgemeinen, was Sache ist. Sagt was! Oder seid ihr die gleichen "Mitläufer" wie bei Hitler? Sollen wir anderen wieder alle die Schnauze halten? Wie damals?

Wir haben Mörder vor der Haustür und keiner sagt was.

NEIN! MACHT'S MAUL AUF!


[Grammatik repariert, ET]
« Last Edit: March 17, 2015, 04:35:16 PM by el_Typo »
Logged

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 174
Re: „Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“
« Reply #1 on: August 25, 2015, 05:34:11 PM »

Man sollte etwas sagen.

Aber wem?
Logged

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 572
Re: „Juden stehen auf der Stufe von Schweinen.“
« Reply #2 on: December 02, 2021, 02:44:37 PM »

Marke: 1.000
Logged
Pages: [1]