TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Pressekonferenz Andreas Sönnichsen und Herbert Kickl
DAS TRANSKRIPT

#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12377.0

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg33051#msg33051

"Wegen nörgelnder Kotzgören die Großeltern ermorden." Wie könnte man anders die folgende Idiotie in einem Satz zusammenfassen?

https://twitter.com/prof_freedom/status/1479883334935273479
[*quote*]
Prof. Freedom @prof_freedom

Aus "2 Wochen" wurden 2 Jahre.
Aus "Solidarität" wurde Spaltung.
Aus Evidenz wurde Vermutung.
Aus "wir müssen die Oma retten" wurde unendliches Leid bei Kindern.
Maßnahmen wurden zur Religion.
Wissenschaftler wurden zu politische Handlanger. Es reicht! Endgültig.
#IchBinRaus


7:30 PM · Jan 8, 2022·Twitter for Android
2,679 Retweets 98 Quote Tweets 9,128 Likes
[*/quote*]

Die Totalverblödung der Bevölkerung hat ein tödliches Ausmaß angenommen. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung sind Vollidioten. Und nicht bloß Vollidioten, sondern Charakterschweine, die für ihre Genußsucht andere Menschen sterben lassen.

Nach dem zweiten Weltkrieg war GROSSES ERSTAUNEN UND ENTSETZEN: "Wie konnte DAS bloß geschehen?"

Heute erleben wir die ach so Erstaunten und Entsetzen, wie sie selber andere Menschen umbringen mit ihrem beschissenen Verhalten. Mit dieser Wortwahl halte ich mich noch sehr zurück! Eigentlich hätte man schon längst das Kriegsrecht ausrufen und die Impfgegner internieren müssen. Alle!

Übrigens ist das Thema "Demokratie" jetzt ein sehr gefährliches. Die Mehrheit WILL nämlich die Impfungen. Die Minderheit, das heißt die Impfgegnerschweine, kann sich NICHT auf "Demokratie" herausreden. Für Schweine gilt Demokratie nämlich nicht. Wer andere Menschen umbringt, entweder direkt oder durch sein beschissenes Mörderverhalten, der hat den Rahmen der Demokratie längst verlassen. Früher beförderte man solche Erscheinungen an den Galgen.

Interessanterweise sind ausgerechnet Impfgegner jetzt vornedran, höchstpersönlich ihnen mißliebige Menschen umzubringen. Bundesweit bekannte Impfbefürworter, aber auch impfende Ärzte werden aus dem Untergrund mit dem Tod bedroht und stehen zum Teil schon unter Polizeischutz. Die Verkommenheit der Impfgegner kennt keine Grenzen.

Wobei wir bei einem sehr interessanten Punkt angekommen sind, auch in der öffentlichen Berichterstattung in Foren und Medien: Die Verkommenheit ist nicht auf Impfgegner beschränkt. Die Frage dabei, die wirklich ganz große Frage: Was haben die bisher gemacht? Die waren doch in ihrem bisherigen Leben auch nicht besser.

Der Bodensatz der Bevölkerung kommt jetzt so klar ans Licht wie nie zuvor. Und es sind keine "Randerscheinungen". Es sind keine "zu vernachlässigenden Minimalstgrüppchen". Nein, ES IST MEHR ALS EIN VIERTEL DER BEVÖLKERUNG.

Außer den Schulen (also der indoktrinierenden Lehrerschaft) ist noch eine weitere Gruppe ganz entscheidend für die Hirnmatschkatastrophe verantwortlich: Journalisten. Ginge man jetzt nach dem Verursacherprinzip vor, müßte ein großer Teil der Zeitungen aufgelöst und Rundfunk- und Fernsehsender auf der Stelle geschlossen werden. Und die Journalisten auf der Stelle in den Knast. Lebenslänglich.

Deutschland heute: 116.000 Tote und mehr als 4 Millionen Erkrankte mit bleibenden Organschäden.

Seit Adolf Hitler hat es keine gößere Massentötung in Deutschland gegeben als diese. Menschen sterben zu lassen aus Gier, Genußsucht und grenzenloser Rechthaberei ist Mord. Mord aus niederen Beweggründen. Deutschland ist das Land der Mörder.


#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

Pages: [1]

Author Topic: Facebook war schon vor Facebook kriminell  (Read 1743 times)

Krokant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 273
Facebook war schon vor Facebook kriminell
« on: April 15, 2018, 03:19:20 PM »

Man wird glauben gemacht, Mark, der arme Junge, hätte Facebook gegründet und dabei nicht gewußt, daß er Unrechtes tut. Weit gefehlt. Ein Jahr vor der Gründung von Facebook hat er die Schweinerei mit gestohlenen Fotos von Studenten schon einmal durchgezogen. Ein Artikel von Zeynep Tufekci (http://www.twitter.com/zeynep) weist darauf hin:

[*quote*]
Why Zuckerberg’s 14-Year Apology Tour Hasn’t Fixed Facebook
Author: Zeynep Tufekci
04.06.18
03:32 pm

Why Zuckerberg’s 14-Year Apology Tour Hasn’t Fixed Facebook
Facebook's CEO's constant apologies aren't a promise to do better. They're a symptom of a profound crisis of accountability.

In 2003, one year before Facebook was founded, a website called Facemash began nonconsensually scraping pictures of students at Harvard from the school’s intranet and asking users to rate their hotness. Obviously, it caused an outcry. The website’s developer quickly proffered an apology. "I hope you understand, this is not how I meant for things to go, and I apologize for any harm done as a result of my neglect to consider how quickly the site would spread and its consequences thereafter,” wrote a young Mark Zuckerberg. “I definitely see how my intentions could be seen in the wrong light.”

In 2004 Zuckerberg cofounded Facebook, which rapidly spread from Harvard to other universities. And in 2006 the young company blindsided its users with the launch of News Feed, which collated and presented in one place information that people had previously had to search for piecemeal. Many users were shocked and alarmed that there was no warning and that there were no privacy controls. Zuckerberg apologized. “This was a big mistake on our part, and I'm sorry for it,” he wrote on Facebook’s blog. "We really messed this one up," he said. "We did a bad job of explaining what the new features were and an even worse job of giving you control of them."

[...]

Zeynep Tufekci (@zeynep) is an associate professor at the University of North Carolina and an opinion writer for The New York Times. She recently wrote about the (democracy-poisoning) golden age of free speech.
[...]
[*quote*]

The really long and informative article:
https://www.wired.com/story/why-zuckerberg-15-year-apology-tour-hasnt-fixed-facebook/

Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß Mark Zuckerberg schon vor der Gründung von Facebook kriminell war und bei der Gründuing von Facebook die von ihm gestohlenen Fotos alles andere als ein Versehen waren. Es ist wie so oft mit Verbrechern: Hätte man ihm damals eine ordentliche (juristische) Abreibung verpaßt, wäre das Verbrechen Facebook nicht entstanden.
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1700
Re: Facebook war schon vor Facebook kriminell
« Reply #1 on: April 16, 2018, 01:05:57 PM »

Suche nach Facemash und du wirst fündig. Google hat viele Treffer.

Obwohl das alles bekannt ist, konnte die Zuckerberg-Gang ungeniert weitermachen. Wie der bekannte Kriminelle Donald Trump.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 876
Re: Facebook war schon vor Facebook kriminell
« Reply #2 on: January 30, 2020, 06:19:00 PM »

push
Logged
REVOLUTION!

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 648
Re: Facebook war schon vor Facebook kriminell
« Reply #3 on: September 16, 2020, 12:34:38 AM »

push
Logged
"Freiheit für Grönland! Weg mit dem Packeis!"

Wer war das?

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 876
Re: Facebook war schon vor Facebook kriminell
« Reply #4 on: September 17, 2021, 08:13:43 AM »

push
Logged
REVOLUTION!
Pages: [1]