TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
3 - 2 - 1 COUNTDOWN!

######################################## ### ########################################



Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAN EVER THOUGHT

Pages: [1]

Author Topic: Beleg der Vergleichbarkeit an zwei unterschiedlichen Ernte-Chargen  (Read 399 times)

crodolli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 25

Beleg der Vergleichbarkeit an zwei unterschiedlichen Ernte-Chargen? Wo darf man Zweifel anmelden?


https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Arzneimittelzulassung/ZulassungsrelevanteThemen/Arzneibuch/Arzneibuch-Kommissionen/HomoeopathischeArzneibuch-Kommission/Fachausschuesse/Protokolle/Herstellungsregeln/70_Protokoll.html

Navigation und Service

Springe direkt zu:

    Inhalt
    Hauptmenu
    Suche

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)
Servicemenü

    EnglishPresseRSSGlossarKontaktTwitterLeichte Sprache

Suche

Hauptmenu

    Über das BfArM
    Unternavigationspunkte
            Organisation und Aufgaben
                Leitung und Struktur
                Geschäftsbereich des
                Bundesministeriums für Gesundheit
                Wissenschaftlicher Beirat des BfArM
                Kontakt und Anfahrt
                Bibliothek
                Beratung durch das BfArM
                Umfrage zur Kundenzufriedenheit
            Arbeiten im BfArM
                Stellenangebote
                Ausbildung im BfArM
                Master-/Doktorarbeiten
            EU und Internationales
                CHMP
                PDCO
                HMPC
                COMP
                PRAC
                CMDh
                Memorandum of Understanding
                ICH
            BfArM für Bürgerinnen und Bürger
                Arzneimittel
                Medizinprodukte
                Bundesopiumstelle
                Forschung
            Publikationen
                Jahresberichte
                Bulletin zur Arzneimittelsicherheit
            Service
                Ansprechpartner Bereich "Über das BfArM"
                Bekanntmachungen des BfArM
                FAQ
                Formulare
                Veranstaltungen
    Arzneimittel
    Unternavigationspunkte
        Arzneimittelzulassung
            Klinische Prüfung
                Ethik-Kommissionen
                Pilotprojekt „EU-Verordnung“
                Genehmigungs-Verfahren
                Pharmakovigilanz in klinischen Prüfungen
                GCP-Inspektorat
                Nicht-interventionelle Prüfungen
                Nicht-kommerzielle Prüfungen
                VHP-Verfahren
                Härtefallprogramme / Compassionate Use
            Zulassungsarten
                Vollantrag
                Generische Zulassung
                Hybrid-Antrag
                Bibliografische Zulassung
                Zulassung von Biosimilars
                Besondere Therapierichtungen und traditionelle Arzneimittel
            Zulassungsverfahren
                National
                MRP
                DCP
                Zentralisiertes Verfahren
                Parallelimport von Arzneimitteln
            Zulassungsrelevante Themen
                Validierung
                Dubletten
                eSubmission
                Brexit
                Beratung durch das BfArM
                Standardzulassung und -registrierung
                Arzneibuch
                Abgrenzung
                Leitlinie Arzneimittelbezeichnungen
                Ausstellung von WHO-Zertifikaten
                Human-Arzneimittel in der Umwelt
            Folgeverfahren
                Besondere Therapierichtungen und traditionelle Arzneimittel
                Änderung / Variations
                Verlängerung / Renewal
                Sunset-Clause
                Schriftlicher Verzicht
                Ergebnisberichte klinischer Prüfungen gemäß § 42b AMG
            Arzneimittel für Kinder
                EU-Kinderverordnung
                Paediatric Investigation Plan
                Paediatric Worksharing
                Kommission für Arzneimittel für Kinder und Jugendliche (KAKJ)
            Arzneimittelinformationen
                Lieferengpässe
                Muster- und Referenztexte
                Arzneimittelfälschungen
            Zugelassene Arzneimittel
                Expertengruppen Off-Label
                Zugelassene Arzneimittel
            Service
                Ansprechpartner Arzneimittelzulassung
                Bekanntmachungen Arzneimittelzulassung
                FAQ Arzneimittelzulassung
                Formulare Arzneimittelzulassung
                Statistiken - Arzneimittel
                Gebühren
        Pharmakovigilanz
            Risikoinformationen
                Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe
                Risikobewertungsverfahren
                Weitere Arzneimittelrisiken
                Aufforderung zur Textanpassung
                Arzneimittel unter zusätzlicher Überwachung
                Risikomanagementpläne (RMP)
                Schulungsmaterial (Educational Material)
                Europäische Datenbank zu Nebenwirkungen
            Risiken melden
                Nebenwirkungsmeldung durch
                Angehörige der Heilberufe
                Nebenwirkungsmeldung durch
                Bürger und Patienten
                Fälschungen, Qualitätsmängel, Chargenrückrufe (Rapid Alert)
            Ausschüsse und Gremien
                Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC)
                Verschreibungspflicht
                Apothekenpflicht
                Routinesitzung
            Periodic Safety Update Reports (PSURs)
                PSUR Single Assessment (PSUSA)
                Core Safety Profiles (CSP)
                PSUR Repository
                FAQ Einreichung von PSURs
            Service
                Im Fokus
                FAQ Pharmakovigilanz
                Formulare Pharmakovigilanz
                Bekanntmachungen
                Ansprechpartner Pharmakovigilanz
                Mitteilungen
                Bulletin zur Arzneimittelsicherheit
                Certificate of Suitability of Monographs of the European Pharmacopoeia (CEP)
    Medizinprodukte
    Unternavigationspunkte
            Risikoerfassung und -bewertung
                Risiken melden
                Maßnahmen von Herstellern
                Empfehlungen des BfArM
                Wissenschaftliche Aufarbeitung
                Cybersicherheit von Medizinprodukten
            Klinische Prüfung / Leis­tungsbewertungsprüfung
                Beratung durch das BfArM
                Antrag auf Genehmigung
                Antrag auf Absehen von der Genehmigungspflicht
                Nachträgliche Änderungen
                Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse (SAEs)
                Beendigung und Abbruch von Prüfungen
            Rechtlicher Rahmen
                Medizinprodukte: Aufgaben des BfArM
                Gesetze und Verordnungen
                Im Überblick: Inverkehrbringen von Medizinprodukten
            Abgrenzung / Klassifizierung
                Kriterien
                Antragstellung
                Orientierungshilfe Medical Apps
            Service
                Ansprechpartner Medizinprodukte
                Aktuelles im Bereich Medizinprodukte
                FAQ Medizinprodukte
                Formulare Medizinprodukte
    Bundesopiumstelle
    Unternavigationspunkte
            Betäubungsmittel
                BtM-Rezepte / Verschreibung
                Erlaubnis
                Meldung / Aufzeichnungen
                Einfuhr und Ausfuhr
                Apotheken und tierärztliche Hausapotheken
                Sachverständigenausschuss
                Reisen mit Betäubungsmitteln
                Sicherungsrichtlinien
            Cannabis als Medizin
                Cannabisagentur
                Hinweise für Ärzte
                Hinweise für Apotheker
                Hinweise für Patienten
                Begleiterhebung
            Grundstoffe
                Mitteilungen
                Erlaubnis
                Meldung
                Einfuhr und Ausfuhr
                Rechtsgrundlagen
            T-Register
                T-Rezept-Muster
                T-Rezepte / Verschreibung
                Fachinformation und Gebrauchsinformation
                Patientenbroschüre Thalidomid
                Aufklärungsbögen und Checklisten
            Substitutions­register
                Meldung
                Bericht zum Substitutions­register
                Formulare zum Substitutionsregister
            Service
                Ansprechpartner Bundesopiumstelle
                Bekanntmachungen Bundesopiumstelle
                Formulare Bundesopiumstelle
                FAQ Bundesopiumstelle
    Forschung
    Unternavigationspunkte
            Pharmakogenomik
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Pharmakoepidemiologie
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Medizinproduktesicherheit
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Neuropsychopharmakologie
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Spezielle Indikationen
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Biostatistik
                Forschungsgruppe
                Projekte
            Service
                Publikationen
    Service
    Unternavigationspunkte
            Service
                Ansprechpartner
                Bekanntmachungen des BfArM
                Beratung durch das BfArM
                Bulletin zur Arzneimittelsicherheit
                FAQ
                Formulare
                Gebühren
                Gesetze / Verordnungen
                Informations­freiheitsgesetz (IFG)
                Links
                Statistiken
                Stellenangebote
                Veranstaltungen
            Meldungen
                Aktuelles

Sie befinden sich im Bereich:
Fachausschüsse der Homöopathischen Arzneibuch-Kommission

Sie sind hier:

    Startseite
    Arzneimittel
    Arzneimittelzulassung
    Zulassungsrelevante Themen
    Arzneibuch
    Arzneibuch-Kommissionen
    Homöopathische Arzneibuch-Kommission
    Fachausschüsse der Homöopathischen Arzneibuch-Kommission
    Niederschrift (Kurzversion) über die 70. Sitzung des Ausschusses „Herstellungsregeln“ der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission am 21. Januar 2014 in Bonn

Diese Seite

    Seite drucken
    Seite empfehlen

Niederschrift (Kurzversion) über die 70. Sitzung des Ausschusses „Herstellungsregeln“ der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission am 21. Januar 2014 in Bonn
Ort:Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, 53175 Bonn

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:30 Uhr
1. Allgemeine Beschlüsse

1.1 Verfahrensregelungen

    Mitgliedschaft im Ausschuss, Interessenbekundung, Vertraulichkeit
    Feststellung der Beschlussfähigkeit
    Behandlung von Tischvorlagen (TV)
    Anträge zur Tagesordnung
    Annahme der Tagesordnung 43.16-H7436.HAB1-70

Der Ausschuss-Vorsitzende begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit des Ausschusses fest. Der Ausschuss ist beschlussfähig.
Der Vorsitzende weist die Ausschuss-Mitglieder auf die besondere Verpflichtung zur Verschwiegenheit hin. Soweit zu Tagesordnungspunkten besondere Interessen bestehen, sollen diese auf dem umlaufenden Formular notiert werden.

Zu TOP 4.5 liegt eine Tischvorlage vor. Der TOP 7.6 wird vorgezogen und nach der Mittagspause behandelt. Die Tagesordnung (Version Stand 15.1.2014) wird mit diesen Änderungen akzeptiert.

1.2 Annahme der Niederschrift 43.16-H7436.HAB1-69

über die 69. Beratung des Ausschusses HR am 5. September 2013

Ergebnis: Die Niederschrift wird ohne Änderungen angenommen.
2. Arzneibuchgremien

2.1 Bericht über die 17. Sitzung der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission am 23. Januar 2014

    Die Sitzung hat noch nicht stattgefunden.

2.2 Bericht über die 147. Sitzung der Europäischen Arzneibuch-Kommission vom 26. und 27. November 2013 und über aktuelle Entwicklungen

    mündlich BfArM

Ergebnis: Der Ausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

2.3 Bericht über die 12. Sitzung der Working Party „Homeopathic raw materials and stocks“ (HOM WP) am 26./27. September 2013

    mündlich BfArM

Ergebnis: Der Ausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

in Verbindung damit:

2.4 Bericht über die 115. Sitzung des Ausschusses “Analytik” der HAB-Kommission am 5./6. November 2013

    mündlich BfArM

Ergebnis: Der Ausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

2.5 Bericht über die 11. Sitzung der Working Party „Homoeopathic Manufacturing Methods“ (HMM WP) am 25. September 2013

    entfällt, s. auch TOP 4.1

3. Europäische Dokumente zur nationalen Stellungnahme

liegen zurzeit nicht vor
4. Europäische Dokumente in Bearbeitung

    s. auch TOP´s 2 und 3

4.1 Vorbereitung der 12. Sitzung der Working Party „Homoeopathic Manufacturing Methods“ (HMM WP) am 12. Februar 2014

    Draft Agenda of the 12th Meeting (liegt noch nicht vor) PA/PH/Exp. HMM XXX
    Summary of Decisions of the 11th Meeting PA/PH/Exp. HMM (13) 5
    Report of the 11th Meeting PA/PH/Exp. HMM (13) 6
    Kurzbericht 11. Sitzung H7417.2959

Ergebnis: Der Ausschuss nimmt die Dokumente zur Kenntnis. Das Schriftstück zu der „Summary of Decisions“ enthält die wesentlichen Ergebnisse und Aufträge. Es besteht kein weiterer Diskussionsbedarf.

4.2 Methods of preparation of homoeopathic stocks and potentisation (2371)

4.2.1 LM-Potencies“

    Dokument in PHARMEUROPA 24.2 PA/PH/Exp. HMM/T (11) 18 ANP
    Consolidated comments on PHARMEUROPA PA/PH/Exp. HMM/T (12) 13 DRT
    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (12) 13 DEC
    Post meeting comments by the German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 5

4.2.2 Request for revision from the Swiss Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 4

(Mazerationstemperatur)

4.2.3 Calculation formulas, loss on drying PA/PH/Exp. HMM/T (13) 7

    Answers by German Delegation

dazu zur Information:

    Loss on drying (2.2.32) PA/PH/Exp. PCM/T (13) 18 PUB

Ergebnis: Es bestehen keine Fragen zum Abschnitt 4.2.

4.3 Homoeopathic pillules, coated (2786)

    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (12) 11 DEC
    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (12) 11 DEC 1R
    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (11) 19 COM

Ergebnis: Es bestehen keine Fragen zum Abschnitt 4.3.

4.4 Homoeopathic preparations (1038)

    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (12) 12 DEC
    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (12) 12 DEC 1R
    Commission document PA/PH/Exp. HMM/T (11) 20 COM

Ergebnis: Es bestehen keine Fragen zum Abschnitt 4.4.

4.4.1 Anthroposophic methods (HAB method 18 a - f) PA/PH/Exp. HMM/T (12) 3

    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 15
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 8
    Überarbeiteter Entwurf zu Methoden 18, 19, 20 H7417.2966 (Mail vom 14.11.2013)

4.4.2 Anthroposophic methods (HAB method 19 a - f) PA/PH/Exp. HMM/T (12) 4

    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 16
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 8
    Überarbeiteter Entwurf zu Methoden 18, 19, 20 s. TOP 4.4.1 PA/PH/Exp. HMM/T (12) 5
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 17
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 8
    Überarbeiteter Entwurf zu Methoden 18, 19, 20 s. TOP 4.4.1

Ergebnis zu TOP 4.4.1 - 4.4.3: Die Änderungsvorschläge aus der HMM WP werden diskutiert und, wo angemessen, umgesetzt. Die überarbeiteten Vorschläge werden der HMM WP erneut vorgelegt.

4.4.4 Anthroposophic methods (HAB methods 23a, b)

    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 18
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 6
    Überarbeiteter Entwurf zu Methoden 23, 24 (Mail vom 14.11.2013) H7417.2967

4.4.5 Anthroposophic methods (HAB methods 24a, b)

    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 19
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 6
    Überarbeiteter Entwurf zu Methoden 23, 24 s. TOP 4.4.4

Ergebnis zu TOP 4.4.4. und 4.4.5: Die Änderungsvorschläge aus der HMM WP werden diskutiert und, wo angemessen, umgesetzt. Die überarbeiteten Vorschläge werden der HMM WP erneut vorgelegt.

4.4.6 Anthroposophic methods (HAB method 49)

    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (12) 20
    Revised proposal by German Delegation PA/PH/Exp. HMM/T (13) 9
    Überarbeiteter Entwurf zu Methode 49 H7417.2968
    (Mail vom 14.11.2013)

Ergebnis: Die überarbeitete Vorschrift kann mit den besprochenen Änderungen an die HMM WP weitergegeben werden.

4.5 Informationen zu den 3R

    Verwendung von Tieren in der Herstellung von homöopathischen/anthroposophischen Arzneimitteln (Tiermengen BRD aktuell; Übersicht von Firmen der AG Viral Safety) H7417.3057
    Übersicht Anzahl zugelassene/registrierte Arzneimittel mit tierischen Bestandteilen (nach AMIS) H7417.3058
    Homöopathische und anthroposophische Arzneimittel mit Wirkstoffen aus tierischen Bestandteilen (Tischvorlage) in Deutschland und der Schweiz H7417.3066

Ergebnis: BfArM und Ausschuss halten die Anwendung der Richtlinie auf die Verwendung von Tieren in der Herstellung von homöopathischen/anthroposophischen Arzneimitteln für nicht sachgerecht. Die HMM WP wird entsprechend informiert.
5. Überarbeitung weiterer Vorschriften für die Ph. Eur.

5.1 Überarbeitete Vorschriften 21 und 22 (vgl. TOP 6.1.1 und 6.1.2)

    Endgültige Version, zur Vorlage in der HMM WP H7417.2881
    Informationen zum Temperaturverlauf (Mail vom 17.9.2013) H7417.2971
    Informationen zum Temperaturverlauf (Mail vom 30.11.2013) H7417.3000

Ergebnis: Die Entwürfe der Vorschriften 21 und 22 können an das EDQM übersendet werden. Ausgehend von der Tagesordnung des Meetings der HMM WP im Februar 2014 soll geprüft werden, ob die Entwürfe zur bevorstehenden Sitzung übersendet werden oder erst zur folgenden Sitzung.

5.2 Überarbeitete Vorschriften 47 a und b

(vgl. TOP 7.4)

    Schreiben vom 28.8.2012 (aus 67. Beratung) H7417.2533
    Überarbeiteter Antrag vom 13.6.2013 (dt. und engl. Version) (aus 69. Beratung) H7417.2876

TOP 5.2 und TOP 7.4 werden gemeinsam beraten, s. u. TOP 7.4.
6. Anhörungen im Bundesanzeiger

Zurzeit liegen keine Dokumente zu Anhörungen im Bundesanzeiger vor.
7. Anträge zu Arzneiträgern/Hilfsstoffen, Herstellungsvorschriften,
Monographien und Kapiteln des HAB

7.1 Konservierung von niederen Tieren

    Ergebnisse der Analytik 2012 (Aranea)(Mail vom 13.12.2012) (aus 68. Beratung) H7417.2645
    Ergebnisse der Analytik 2012 (Apis, Vespa) (Mail vom 13.12.2012) (aus 68. Beratung) H7417.2646
    Mail vom 12.2.2013(aus 69. Beratung) H7417.2761
    Ergebnisss der Analytik 2013 (Apis, Vespa) (Unterlagen, Mail vom 19.8.2013) (aus 69. Beratung) H7417.2886
    Ergebnisse der Analytik 2013 (Aranea) (Unterlagen, Mail vom 2.9.2013) (aus 69. Beratung) H7417.2888
    Ergebnisse der Analytik 2013 (Formica) und Übersichtstabelle (aus 69. Beratung) (Unterlagen, Mail vom 4.9.2013) H7417.2891
    Ergebnisse der Analytik 2013 (Blatta) (Unterlagen, Mail vom 15.11.2013) H7417.2969
    Ergebnisse der Analytik 2013, 2. Teil (Aranea) (Unterlagen, Mail vom 21.11.2013) H7417.2965
    Apis Urtinktur, Trockenrückstand (Übersicht und Einzeldaten verschiedener Firmen) H7417.3065

Ergebnis: Das Erfordernis folgender Unterlagen in Verbindung mit einem Antrag auf Aufnahme weiterer Tierarten soll über die Verbände an die pharmazeutischen Unternehmer kommuniziert werden:

    Beleg der Vergleichbarkeit an zwei unterschiedlichen Ernte-Chargen
    Das Ausgangsmaterial muss den geforderten Spezifikationen entsprechen
    Aus einer Ernte-Charge ist jeweils ein direkter Vergleich beider Methoden anzusetzen
    Eine Prüfung soll idealerweise mindestens zu den Zeitpunkten 30, 90, 180 Tage vorgenommen werden. Ggf. erfolgt bei der Veröffentlichung eine Begrenzung der Dauer.
    DC sollen auch einen halbquantitativen Vergleich ermöglichen
    Unterlagen zur Variabilität direkt hergestellter Urtinkturen (DC) sollen die Einordnung auftretender Unterschiede ermöglichen
    Abweichungen von diesen Anforderungen sind angemessen zu begründen.


7.2 Vorschriften 33 – 37, 51 („Ferm-Vorschriften“)

    Änderungsantrag vom 8. 8. 2012 (Gesamtübersicht für HR 33 – 37 und 51) (aus 67. Beratung) H7417.2508
    Antrag zur Änderung der Vorschriften 33 und 35 (Optionale Substratzugabe) (aus 67. Beratung) H7417.2509
    Vergleichende Analytik zwischen Urtinkturen mit/ohne erneute Substratzugabe (aus 67. Beratung) H7417.2510
    Überarbeiteter Entwurf (Unterlagen vom 30.8.2012) (aus 67. Beratung) H7417.2630
    Ergänzende Unterlagen (Mail vom 12.12.2012) (aus 68. Beratung) H7417.2639
    Stellungnahme (Mail vom 12.8.2013) (aus 69. Beratung) H7417.2869
    Fragen BfArM, Antworten (Mail vom 13.01.2014) H7417.3062
    Überarbeiteter Entwurf, Synopsis (Mail vom 14.01.2014) H7417.3063

Ergebnis: Ein Ausschuss-Mitglied legt einen überarbeiteten Entwurf für den Bundesanzeiger vor. Es ist beabsichtigt, die revidierten Vorschriften der HAB-Kommission in 2015 zur Verabschiedung vorzulegen.

7.3 HAB-Vorschrift 46 und Monographie Likörwein

    Antrag, Mail vom 1.7.2012 (aus 67. Beratung) H7417.2494

Ergebnis: Es ist vorgesehen, die Erstellung einer Monographie Likörwein für die Ph. Eur. in die Wege zu leiten.

7.4 HAB-Vorschrift 47a/b (vgl. TOP 5.2)

    Antrag, Mail vom 1.8.2012 (aus 67. Beratung) H7417.2501
    Überarbeiteter Antrag vom 13.6.2013 (dt. und engl. Version) (aus 69. Beratung) H7417.2876
    Anfrage BfArM und Antwortschreiben (Schreiben vom 19.12.2013) H7417.3061

Ergebnis: Die antragstellende Firma wird gebeten, umfangreiche Daten vorzulegen, aus denen hervorgeht, ob alle oder nur bestimmte Pflanzen beispielsweise von der Variabilität bezüglich Fermentationsalkohol, Menge an Asche und Trockenrückstand der Urtinktur betroffen und wie variabel die Daten und Prozesse sind. Der Ausschuss erwartet nicht nur exemplarische sondern repräsentative Daten von angemessener Qualität. Die Unterlagen sollen so aufbereitet werden, dass vorgeschlagene Grenzen nachvollziehbar sind.

7.5 Hefe (Antrag auf Änderung der Lagerungsdauer) (vgl. TOP 6.1.4)

    Antrag, Mail vom 15.8.2012 (aus 67. Beratung) H7417.2515
    Antrag, Schreiben vom 10. 9.2013 H7417.2892
    Stellungnahme, (Mail vom 17. Dezember 2013) H7417.3059

Ergebnis: Der Ausschuss stellt fest, dass die Angabe zur Lagerungsdauer der Hefe völlig gestrichen werden kann, da dieser Aspekt durch die Einhaltung der GMP-Vorgaben abgedeckt ist.
Die Änderung wird in „5.3 Arzneiträger und Hilfsstoffe“ unter „Reinzuchthefe von Saccharaomyces cerevisiae“ eingearbeitet, der Abschnitt geht in den Bundesanzeiger zur Anhörung.

7.6 Antrag auf Aufnahme einer Vorschrift über Q-Potenzen

    Antrag (aus 69. Beratung) H7417.2675
    Schreiben (aus 69. Beratung) H7417.2693
    Anfrage BfArM und Antwortschreiben (Mail vom 2.1.2014) H7417.3056

Ergebnis: Der Vorsitzende stellt fest, dass die Diskussion weit vorangeschritten ist und zu wichtigen Punkten klare Feststellungen getroffen wurden. Es wird von der antragstellenden Firma die Vorlage eines überarbeiteten Entwurfes unter Berücksichtigung der Vorgaben des Ausschusses erbeten.

7.7 Monographie Lach7.7 esis (Antrag auf Änderung)

    Antrag vom 28.5.2013 (aus 69. Beratung) H7417.2868
    Stellungnahme vom 17.10.2013 H7417.2970
    Protokollauszug Ausschuss Analytik 115. Beratung H7417.3064

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.

7.8 Trocknungsverlust (Alternativmethode)

    E-Mail vom 19.06.13 (aus 69. Beratung) H7417.2857
    Methodenvergleich, 04.01.08 (E-Mail vom 20.06.13) (aus 69. Beratung) H7417.2859
    Methodenvergleich, 13.05.13 (E-Mail vom 20.06.13) (aus 69. Beratung) H7417.2860
    Ergebnisprotokoll (Entwurf) 114. Beratung des Ausschusses Analytik (aus 69. Beratung) (Auszug zum Trocknungsverlust) H7417.2887
    Replacement of phosphorus pentoxide R (Loss on drying test, standardisation of drying conditions) PA/PH/LAB PCM (13) 1

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.

7.9 HAB Vorschrift 32 (Antrag auf Änderung)

    Antrag vom 08.08.13 (aus 69. Beratung) H7417.2879

Ergebnis: Das BfArM wird im Hinblick auf den Antrag zur Änderung der Vorschrift 32 Kontakt mit der antragstellenden Firma aufnehmen, um zu klären, ob der mit der Bearbeitung verbundene Aufwand erforderlich ist.

7.10 Schreibweise von „aquos“ im HAB

    Schreiben BfArM vom 13.8.2013 (aus 69. Beratung) H7417.2882

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.

7.11 Vorschriften 42 a und b, Druckfehler

    Mail vom 29.8.2013 (aus 69. Beratung) H7417.2889
    HAB Kapitel 5.4.4 Spez. Herstellungsvorschriften/Inhaltsverz. (aus 62. Beratung) H7417.1848
    HAB Kapitel 5.4.4 Spez. Herstellungsvorschriften/Inhaltsverz. (aus 62. Beratung) H7417.1991

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.

7.12 HAB H 5.2 Ausgangsstoffe

    Tiefgefrorene Frischpflanzen, (Schreiben vom 26.9.2013) H4717.2960

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.

7.13 H 5.4.4 Übersicht zu den Herstellungsvorschriften des HAB und der Ph. Eur.

    Entwurf H4717.3060

Ergebnis: Der TOP wird vertagt.
8. Termine

Di. 2. September 2014

Im Vorfeld der nächsten Sitzung soll aufgrund der zurzeit bestehenden umfangreichen Arbeitsaufträge geprüft werden, ob die Sitzung für einen Zeitraum von 1,5 Tagen angesetzt werden kann.

Die nächsten Beratungen der HMM WP finden am

Mi. 12. Februar 2014 und
Mi. 24. September 2014

statt.
9. Verschiedenes
10. Informationsmaterial

10.1 Ph. Eur. – überarbeitete Monographien

    Ethanol, anhydrous PA/PH/Exp. 10D/T (13) 6 PUB
    Ethanol (96 per cent) PA/PH/Exp. 10D/T (13) 7 PUB

10.2 Überholte Dokumente zur Kenntnis

(für die vorherige Beratung zu spät eingegangen)

    Report of the 10th Meeting PA/PH/Exp. HMM (13) 3

Der Vorsitzende dankt den Teilnehmenden und schließt die Sitzung um 15:30 Uhr.

Stand 30.10.2014

nach oben
Zusatzinformationen

    Hilfe
    Datenschutzerklärung
    Haftungsausschluss
    Impressum
    Inhaltsverzeichnis
    Kontakt

© BfArM - 2013
Logged
Pages: [1]