TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.

Pages: [1]

Author Topic: Die Hamer-Irren haben die Leichen im Wald vergraben  (Read 2457 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Die Hamer-Irren haben die Leichen im Wald vergraben
« on: June 12, 2007, 11:44:45 AM »

Die Hamer-Irren haben die Leichen im Wald vergraben

Daß bei den Hamer-Irren im Hohlraum ihrer Hirnschale die Trockenerbse scheppert, ist bekannt. Jetzt geben sie sogar noch zu, daß sie ihre Leichen im Wald vergraben haben:


http://www.gnm-forum.com/phpBB2/ftopic1519.html

[*QUOTE*]    
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Verleumdungen

Germanische Neue Medizin Foren-Übersicht » Germanische Neue Medizin » Allgemeines im Zusammenhang mit der GNM® » Verleumdungen    
Autor    Nachricht
wekoenig

Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 24

Verfasst: 9/6/2007, 18:22  Titel:  Verleumdungen    

Guten Abend!
Im Krebs-Kompass-Forum wird heute in kaum glaublicher, arroganter Art über Dr. Hamer hergeschmäht. Ich rege mich furchtbar drüber auf, und frage mich, wie man gegen diese abscheuliche mittelalterliche Hatz und die im Grunde juristisch unhaltbaren Beleidigungen und Verleumdungen einschreiten kann?
Hat jemand Tips oder Erfahrungen damit?
Herzliche Grüße von Jasmine
   
-----------------------------------------------------------------------------------------------

PaX

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2174

Verfasst: 9/6/2007, 21:01  Titel:      

Hallo wekoenig,

ich weiß nicht, auf welchen Beitrag konkret Du Bezug nimmst. Egal, ich habe einen Thread angefangen zu lesen, "innerer Konflikt" heißt er. UND: Sie spüren es alle! Daß es mit der Psyche, mit einem Konflikt zu tun hat, wie sie sich fühlen, ob sie krank oder gesund sind, ob sie Krebs bekommen usw.!

Selbst ein Thorax, eine Katharina, usw. usw......

Das einzige, was sie nicht wissen, (und wer von uns, bevor er die GNM kennenlernte, wußte dies schon?) ist, daß es ein ganz konkretes, und auf bestimmte WEise erlebtes Ereignis war (das DHS), das den Konflikt darstellte, und auch das SBS (im weiteren Sinne: Den Krebs) auslöste.

Nur sobald der Name Hamer auftaucht, dann sehen sie wieder rot. Tja, das ist eben eine Schiene, da reagiert man nicht mehr "Normal", sondern konfliktiv, und konfliktives Verhalten ist nicht mehr so leicht zugänglich auf rationale Überlegungen.

Oft sind Menschen in Richtung "unreflektiertes gemeinsames Feindbild" zu packen, zu begeistern sozusagen. Und im Krebs Kompaß, da ist das eben Doc Hamer.

Offenbar wissen sie aber nichts über die GNM, wissen gar nicht, gegen WAS sie da eigentlich argumentieren, wenn sie, wie in diesem Thread, im Ansatz (ohne die Detailkenntnisse halt) aber genau das Gleiche wie die GNM vertreten.

Ist schon interessant, zeugt mal wieder von der Uninformiertheit und auch von der Manipulation durch z.B. die Forenbetreiber dort, der sie erlegen sind.

Welchen Beitrag meinst Du genau? Ich habe
DIESEN HIER
gelesen, allerdings nicht bis zu Ende.

LG
PaX

_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

wekoenig

Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 24

Verfasst: 9/6/2007, 21:54  Titel:      

Hallo Pax!
Danke für Deine Antwort: ich las den Beitrag: "Hamer und seine absurde Anhängers" ( der war heute morgen zumindest noch zu sehen.)
LG
Jasmine
   
-----------------------------------------------------------------------------------------------

PaX

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2174

Verfasst: 9/6/2007, 23:02  Titel:      

Da ist auch noch ein Thread, in welchem sich ungläubig beklagt wird, warum Ärzte neben der Verordnung einer Chemo nicht auf Hilfen hinweisen, diese auch (erträglicher oder überhaupt lebend) zu überstehen. Man hofft, dass irgendwann einmal eine wirklche ganzheitliche medizin wirklichkeit wird... jeder würde davon profitieren, die gerätemedizin vielleicht einmal ausgenommen..., denn es geht doch nicht um das durchsetzen von grabenkämpfen oder um den tanz um das goldene kalb, es geht um mein leben!!!, sagt z.B. der User nobbidobbi. Er will aber nicht einzelne ärzte anschwärzen, sondern eher das system...!
Vielsagender Titel des Threads:
Warum sagen einem die Ärzte nicht, was hilft?

_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Finco

Alter: 40
Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 30
Wohnort: Eifel

     Verfasst: 10/6/2007, 09:12  Titel:      

Mir fällt in diesen "Ich klage mein Leid und wer kann mir helfen-Foren" immer auf, dass wenn jemand stirbt (schulmedizinisch behandelt), dann war es die Krankheit, hier der Krebs, der den Menschen dahingerafft hat. Hat ein Mensch allerdings zum Beispiel die Hilfe der GNM in Anspruch genommen, dann ist er durch diese gestorben und nicht an der Krankheit.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 655

Verfasst: 10/6/2007, 11:22  Titel:      

Ich halte es so, daß ich in diese Foren erst gar nicht mehr reingehe. Was hätte ich auch da verloren? Bringt es mich weiter? Nein! Und alles, was mich nicht weiterbringt, habe ich vor, künftig mehr denn je zu lassen. Abgesehen natürlich von Pflichten innerhalb der Familie, dem Freundeskreis, der GNM, denen ich mich, auch wenn es mal nicht so reinpaßt stellen will.

Das ist mein Vorschlag: Gehen wir unseren Weg und lassen die anderen den ihren gehen.

Lieber Gruß, Andrea
   
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Finco

Alter: 40
Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 30
Wohnort: Eifel

Verfasst: 10/6/2007, 15:55  Titel:      

Ja, da ist was dran Andrea. Ich habe mich auch schon gefragt, warum ich in diesen Foren stöbere. Weiter bringt es mich wirlich nicht- es ist eher die Motivation andere "missionieren" zu wollen. Und das ist erstens nicht gut und zweitens auch ziemlich aussichtslos. Denn wahrscheinlich ist wohl noch niemand durch ein Forumsbeitrag/diskussion von seiner Meinung abgekommen; mir ist zumindest keiner bisher bekannt geworden. Dazu sind wahrscheinlich andere, realere Erfahrungen nötig. Und dazu zählt meiner Meinung nach auch nicht eine Diskussion face to face.

Für eine Öffnung zur Eigenverantwortlichkeit sind existenziellere Erfahrungen nötig. Und für diese können wir nur bei uns selbst, und nicht bei anderen sorgen. Von daher ist es wirklich sinnvoll die knappe Zeit, die wir haben mit Dingen zu verbringen, die uns selber weiterbringen.
   
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hardy Neumann

Alter: 38
Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 142

Verfasst: 10/6/2007, 17:08  Titel:      

Ich hatte mich dort auch schon der Missionsarbeit hingegeben, was aber keine positiven Rückmeldungen ergab.
Da keine direkten Beiträge zur Diskkusion erlaubt sind habe ich auch keine Beiträge geschrieben.
Inzwischen bin ich der Meinung daß der Krebs-Kompass unbedingt nötig ist, immerhin sind die Nutzer von seinem Nutzen überzeugt. Es wird immer deutlich daß sie sich dafür interessieren welches Mittel, welche Behandlung und welcher Arzt die beste Wahl sind. Es scheint für sie eher von untergeordneter Bedeutung zu sein wer sie selbst sind und welche Zusammenhänge es zwischen Gehirn, Psyche und Organ gibt. Sie sind genauso bereit für ihre Medizin zu sterben wie wir es tun würden, jeder ist von seiner Art mit sich umzugehen überzeugt. Die User dort sind ein weites Versuchsfeld das sich mit klassischen Behandlungsmethoden beschäftigt, gleichzeitig auch immerwieder versucht neue Behandlungskonzepte ins Gespräch zu bringen.
Man könnte es ja wie mit der neuen fremden Katze handhaben:
Man ignoriert sie obwohl man weiß daß sie da ist. Ihre Neugier wird sie zu mir kommen lassen wenn sie das will. Man wartet einfach bis der Tag kommt an dem wir uns kennenlernen wollen.

Ihre Reaktionen auf GNM und D. Hamer zeigen mir daß das ein wichtiges Thema für sie ist. Nur wollen dijenigen es am liebsten ausschließen aus ihrem Sichtfeld, es passt nicht ins materialistische Weltbild.
Ich habe in einem Rutsch das Buch "Unterwegs in eine neue Dimension" gelesen (wurde hier im Forum empfohlen), daher verstehe ich immer mehr die Zusammenhänge in der Gesellschaft.
   
_________________
Handele ich bio-logisch - bin ich ein Mensch
Handele ich logisch - bin ich nicht bio

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Snowchange

Alter: 42
Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 160
Wohnort: Aachen

Verfasst: 10/6/2007, 19:48  Titel:      

http://www.pharma-consulting.de/

.....wer mit der Pharmaindustrie sein Geld verdient kann unmöglich die verbreitung von Dr.Hamers erkenntnissen in seinem Forum dulden.
So einfach ist das

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 655

Verfasst: 10/6/2007, 22:05  Titel:      

@Hardy

Es freut mich, dass Du das Buch auch so "gefressen" hast, wie ich. Auch ich hatte es heute wieder in der Hand. Dessen Inhalt macht so vieles klar, es gibt Vertrauen in die eigenen Kräfte, es zeigt auf, dass wir nur einen so verschwindend geringen Teil unserer Möglichkeiten nutzen. Es widerspricht, wie schon erwähnt, in keiner Weise der GNM. Hier wie dort ist der Mensch (oder Patient) Chef des Verfahrens.

@Snow
Du bringst es auf den Punkt! Um es noch zu erweitern: Wer mit der Pharmaindustrie sein Geld verdient, hat Interesse daran, den Menschen unmündig zu halten, ihm sein Vertrauen in die eigenen Kräfte zu nehmen.
Selbstheilungskräfte darf es da nicht geben, denn dies würde ja ein Loch von unendlich vielen Milliarden reißen. Biologische Gesetzmäßigkeiten darf es demzufolge nicht geben. So etwas Lächerliches! Wer war denn zuerst da? Die Henne oder das Ei?

Ich will es abschließend noch einmal betonen: Wenden wir uns von dem ab, was sinnlos Energie raubt und richten wir unsere Aufmerksamkeit dahin, was uns alle weiterbringt!

Lieber Gruß, Andrea
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

PaX

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2174

Verfasst: 10/6/2007, 22:21  Titel:      

In jenem Forum wird eigentlich gar nichts geduldet, was nicht Schulmedizin ist. Die Rubrik "andere Therapien" ist im Grunde eine Farce. Wenn nämlich tatsächlich jemand seinen Verlauf mit einer dieser "anderen Therapien" schildert, so wird er geradezu hemmungslos verfolgt oder sogar beleidigt, eine vernünftige Schilderung für Interessierte ist damit fast nicht mehr möglich. Egal, sei dies Vitamintherapie, Ernährungstherapie, seien dies also Rath, Budwig, Breuss, irgendwelche hilfreichen Säfte usw., es ist ganz egal. Alles, was die SM unnötig machen könnte, und seien es bloß die Tropfen gegen die Übelkeit, die man nicht mehr bräuchte, also ein Unnötigwerden der "Sekundärmedizin" nach Chemo z.B., wird massiv abgelehnt. Dabei schreckt man auch bei anderen als Hamer nicht vor Verleumdungen zurück. Z.B. Rath, da wurde damals von der Forenbetreiberin öffentlich "gefragt" (in sehr abschätziger Weise!), ob dieser überhaupt einen Doktortitel habe u.ä. Keine Ahnung, ob es diesen Thread noch gibt dort. Wurde ja einiges gelöscht, gerade zu Rath, da gab es hochinteressante und ellenlange Diskussionen früher.
So waren jedenfalls meine Erfahrungen.

Das Problem bzgl. Dr. Hamer dürfte vor allem sein, daß er schlecht in Deutschland dagegen vorgehen kann.

Übrigens: Man könnte ja jetzt behaupten, "wir hier" seien genauso. Kommt jemand mit seiner SM Meinung, wird er auch früher oder später hinauskomplimentiert.
ABER: Es ist ein Unterschied, ob man einen Unterrubrik "andere Therapien" einrichtet, und diese "anderen Therapien" dann aber gar nicht zuläßt, daß sie jemand nennt.
ODER: Ob jemand den Forensinn total stört. Wenn dort jemand z.B. in einer "normalen" SM Rubrik von alternativen Therapien postet, dann fände ich das sogar verständlich, daß es verschoben würde oder so.

Im Faktor L Forum jedenfalls hat sich gezeigt, als eine eigene Rubrik für Schulmedizin eröffnet wurde, waren die angeblich an der Auseinandersetzung mit der GNM hochinteressierten SM-Poster auf einmal verschwunden.

_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 655


Verfasst: 10/6/2007, 22:41  Titel:      

Die Zeiten, Pax, in denen wir sehr hart gegen Leute vorgegangen sind, die ihre SM-Überzeugung längere Zeit hier im Forum vertreten haben, sind vorbei. Das ist meine Wahrnehmung. Anders ist es allerdings, wenn regelrecht provoziert wird und sich nach einigen Beiträgen zeigt, dass dies allein der Grund ist, weshalb jemand hier ins Forum kommt. Wir brauchen keine Energieräuber.

Andrea
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

PaX

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2174

Verfasst: 10/6/2007, 23:29  Titel:      

Ja, das stimmt, Andrea, und das ist auch ganz gut so, finde ich. Toleranz der Andermeinung ist in meinen Augen sehr wichtig. Daß ich selbst das nicht immerzu praktiziere, das ist dazu kein Widerspruch. Wie schrieb mir gerade ein lieber Mensch: Jeder darf Fehler machen. (Also auch ich)
Es ist schon gut, wie es hier generell zur Zeit läuft, finde ich.

@wekoenig

Ich habe mir den Thread jetzt mal angesehen, auf den Du Dich beziehst, und auch ein bißchen die Person "angesehen", die da ganz besonders übel daherschreibt, was Doc Hamer angeht.
Das scheint ein Vater zu sein, der kürzlich sein Kind verlor, an Krebs, an die Schulmedizin, so genau weiß ich es nicht, hab's auch nur überflogen, er schreibt jedenfalls irgendwo noch, daß er hoffe, daß sich sein Kind von den 1,5 Jahren lang Gift, die es bekommen hat, erholen kann. Das Kind ist schließlich gestorben.
Ich denke, dieser Mann ist einfach in Trauer und natürlich darf es dann keinesfalls sein, daß eine "andere Therapie" sein Kind vielleicht gerettet hätte. Das wäre einfach zu schmerzhaft, würde er eine solche Erkenntnis haben. Also weist er sie mit aller Macht sogar von sich und schießt sogar gleich präventiv dagegen. Daher seine enormen "Schüsse" auf die GNM, weil er sich sonst ja mitschuld fühlt am Leiden seines eigenen Kindes unter der "Therapie", aber auch sogar am Tod seines eigenen Kindes. Ich habe da schon Verständnis, es ist ja eine ziemlich "normale menschliche" Reaktion, wenn man so will.
Er kann gar nicht hinsehen, bevor er losschießt, er fürchtet sozusagen die mögliche Erkenntnis.

Seine Gründe kann ich aber eher achten als die Gründe manch anderer, nicht schmerzlich Betroffener.

VG
PaX

HIER der Link zu dem Thread. Die Ärzte hatten das Kind aufgegeben, Leberkrebs, der Vater schreibt von den warmen Händen des Kindes, dem aufgetriebenen Bauch, den Schmerzen. Es ging ihm dann wieder besser, er aß auch wieder, dann plötzlich verstorben. Man könnte durchaus vermuten, daß Morphium gegeben wurde (da Schmerzen, und eh "Endstadium" angenommen).
Schon sehr traurig. Nee, dem Mann kann ich echt nicht böse sein, trotz aller Schmäherei, die er abläßt.
_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

InfoDiJo

Alter: 48
Anmeldungsdatum: 22.09.2005
Beiträge: 543
Wohnort: Friedersdorf

Verfasst: [11.6.2007] um 08:15  Titel:      

Es gibt ja bestimmt immer wieder Forenleser, die gerade wegen der Hetzerei gegen die GNM anfangen, sich die mal genauer anzusehen. Wenn dann bei denen der Groschen fällt, bekommen wir das aber selten mit. Ich habe schon öfters solche positiven Rückmeldungen erst einige Jahre später bekommen. Wenn man das hochrechnet, ist wohl mehr im Gange, als wir es mitbekommen. Deshalb muß man ja nicht in Euphorie verfallen, aber immerhin kann man sich daran doch etwas erfreuen, wenn man es immer im Hinterkopf hat.

Der Josi
   
-----------------------------------------------------------------------------------------------

JADE

Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 1611

Verfasst: [11.6.2007] um 08:40  Titel:      

Der Josi hat folgendes geschrieben:
aber immerhin kann man sich daran doch etwas erfreuen,

Sehe ich auch so  
Die "Gegner" unterstützen - unbewusst!!!! - die GNM: "Energie folgt der Aufmerksamkeit" und geben somit immer wieder "ihre Kraft" - ihre Energie darauf.

Alles ist eine Frage des Empfindens:
Re-agieren wir ärgerlich.. geben wir postwendend unsere "Kraft" wieder an sie zurück.
Re-agieren vorausschauend, dann wissen wir: Das "Negative" bedingt das "Positive".
_________________
3 Ebenen: PSYCHE + GEHIRN + ORGAN - eine Einheit!
Wahrheit im Denken - Liebe im Fühlen - Freiheit im Handeln
-----------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



http://www.gnm-forum.com/phpBB2/ftopic1519-0-asc-15.html

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------------------------
reeky

Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 1

Verfasst: [11.6.2007] um 09:08  Titel:      

Richtig erkannt Josi, genau diese Hetztiraden gegen Dr. Hamer haben mich dazu veranlasst, tiefer hinter die Fassade der GNM zu schauen. Inzwischen bin ich stolzer Besitzer des roten und blauen Buches und die anfängliche Skepsis ist nun in ein gesteigertes Interesse umgeschlagen. Und siehe da, selbst mein SM praktizierender HA kennt sich mit der GMN ganz gut aus...

reeky

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Finco

Alter: 40
Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 30
Wohnort: Eifel

Verfasst: [11.6.2007] um 10:56  Titel:      

Hallo Ihr Lieben,

ich suche jetzt das Buch "Unterwegs in eine neue Dimension" , von dem einige Male die Rede war und kann es weder hier im Forum noch im Netz finden ... könnt ihr mir bitte kurz weiterhelfen- Daaaaaaanke
   
-----------------------------------------------------------------------------------------------

JADE

Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 1611

Verfasst: [11.6.2007] um 11:59  Titel:      

Eine sehr, sehr liebe Freundin hat mir diese Tage zwei Bücher von Clemens Kuby geschenkt:

Unterwegs in die nächste Dimension- Meine Reise zu Heilern und Schamanen
ISBN: 10.3-466-34469-7
ISBN: 13.978-3-466-34469-7

Heilung das Wunder in uns
-Selbstheilungsprozesse entdecken
ISBN: 978-3-466-34485-7

Viel Muse beim Lesen wünsche ich dir und mir
_________________
3 Ebenen: PSYCHE + GEHIRN + ORGAN - eine Einheit!
Wahrheit im Denken - Liebe im Fühlen - Freiheit im Handeln

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Snowchange

Alter: 42
Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 160
Wohnort: Aachen

Verfasst: [12.6.2007] um 01:45  Titel:      

Zitat:
Die "Gegner" unterstützen - unbewusst!!!!

...gleichzeitig machen sie sich obendrein noch lächerlich.
Von den vielen toten mit denen sich Aribert Deckers ummantelt, ( z.b. ) gibts von den meisten überhaupt keine Grabstätte, geschweige den ne Sterbeurkunde.
Die sind meiner bescheidenen Meinung nach mindsestens zu 98 % frei erfunden oder per Portokasse gekauft.

Aber diese Portokasse greif ich mir bei entsprechender Gelegenheit auch noch

-----------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Das Geständns im Detail:

[*QUOTE*]    
-----------------------------------------------------------------------------------------------
...gleichzeitig machen sie sich obendrein noch lächerlich.

Von den vielen toten mit denen sich Aribert Deckers ummantelt, ( z.b. ) gibts von den meisten
überhaupt keine Grabstätte, geschweige den ne Sterbeurkunde.

Die sind meiner bescheidenen Meinung nach mindsestens zu 98 % frei erfunden oder per
Portokasse gekauft.

Aber diese Portokasse greif ich mir bei entsprechender Gelegenheit auch noch

-----------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Woher will er das wissen, der Herr "Snowchange"!? Es sei denn, er war dabei...

43 Tote wurden 1982/1983 vom Stern ermittelt. 50 Tote wurden durch die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt. Etliche andere Tote (ich habe die Fälle jetzt nicht nachgezählt), wurden von den französischen Justizbehörden ermittelt. Aber der Herr "Snowchange" weiß es besser...

Hamer gibt zu, daß es in Burgau 500 Tote gegeben hat. Wo sind die? Alle im Wald vergraben?


Und was ist aus denen geworden, die vor kurzem noch am Leben waren?

Was ist geworden aus:

* der Schwiegermutter von Siggi
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1844
(Eintrag 1.1.2007)

* Leni
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1906
(Eintrag 16.1.2007)

* Waltraud
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1906
(Eintrag 16.1.2007)

* Linda99
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1765
(Eintrag 17.1.2007)

* kuklaki, der Ehefrau von stratos
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2102
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2101
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2393
(Eintrag 5.3.2007)

* Freundin von Katja
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2183
(Eintrag 26.3.2007)


kuklaki schreibt noch im Forum. Wieviele Wochen oder nur Tage wird sie noch leben?

Und wo sind die anderen?

* Wo ist die Schwiegermutter von Siggi!?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1844

* Wo ist Leni!?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1906
(Eintrag 16.1.2007)

* Wo ist Waltraud!?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1906
(Eintrag 16.1.2007)

* Wo ist Linda99!?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1765
(Eintrag 17.1.2007)

* Wo ist Freundin von Katja!?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2183
(Eintrag 26.3.2007)


Carmen ist tot

Michaela ist tot

Christina Connell ist tot


Und die Hamer-Irren wissen das...

Aber sie gehen über Leichen. Sie lassen ihre Frauen, ihre Ehemänner, ihre Freunde, ihre eigenen Kinder elend krepieren..

Und hinterher behaupten sie auch noch, das wäre alles nur erfunden..
.
« Last Edit: October 26, 2007, 04:51:18 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Die Hamer-Irren haben die Leichen im Wald vergraben
« Reply #1 on: October 25, 2007, 07:13:19 PM »

Inzwischen wissen wir von mehr als 150 Toten. Dazu noch die acht von der Warteliste für den Friedhof und die elf Toten aus Italien. Summe: mehr als 170 BEKANNTE Tote...

Der Leichenberg wächst.



.
Pages: [1]