TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Hey, niggers, welcome back to slavery!  (Read 1711 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1128
Hey, niggers, welcome back to slavery!
« on: March 22, 2013, 11:04:39 AM »

Man muß nicht einmal genau hinsehen, um die brutale Wirklichkeit zu bemerken, die in den USA rollt: die Rückkehr in Sklavenhalterzeiten. Heute wird jeder zum Sklaven, unabhängig von der Herkunft, der Hautfarbe, des Alters oder des Geschlechts.

Die Sklaverei kommt nicht, sie ist schon da. Begriffe wie "Demokratie" oder das Abfeiern von "freien Wahlen" sind nur Tarnung. Die Machterhaltungsmechanismen funktionieren heute anders, die Fußfesseln der Leibeigenen sind anders  als zur Zeit von Harriet Beecher Stowe. Heute KÖNNEN die Menschen nicht mehr weglaufen, denn das ganze Land ist ein Sklavenlager. Ein Prozent der Bevölkerung ist in Gefängnissen, die zu einem nicht unwesentlichen Teil privat betrieben werden. Sklavenfarmen und Sklavenfabriken, die die Arbeiter eingesperrt halten und die von ihnen hergestellten Waren oder Dienstleistungen auf dem freien Markt verkaufen.

Der Markt ist frei, die Menschen sind es nicht.

Aber all das ficht die moderne Gesellschaft nicht an. Ebensowenig wie Onkel Toms reale Zeitgenossen fanden die Mitläufer und Maulaffen der braunen Nazis und die mediokren Mediokraten danach Grund zur Aufregung oder gar Kritik. Noch weniger werden sie Gelegenheit haben, wenn die Fesseln enger werden...

In der Süddeutschen Zeitung vom 21.3.2013 ist die Rede von einem Wechsel des Humors. In den Medien. Nur in den Medien? Nein. In einem einzigen kleinen Satz angehaucht die Wahrheit: "Gerade für die jüngere Generation ist Ironie allerdings eine Luxushaltung, die sich ihre Eltern und Großeltern noch leisten konnten.

http://www.sueddeutsche.de/medien/us-talker-jimmy-fallon-pionier-einer-neuen-haltung-1.1630544

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------
US-Talker Jimmy Fallon
Pionier einer neuen Haltung

Wärme statt kalte Distanz: Wenn Jay Leno im kommenden Jahr die "Tonight Show" an Jimmy Fallon abgibt, ist das mehr als eine US-Medienpersonalie. Die alte Ironie hat sich überlebt, Fallon wird eine Wende im Humor bringen - spürbar wohl auch im Rest der Welt.
[...]

Der 62-jährige Leno steht dagegen für das Diktat der Ironie, dem sich die amerikanischen Fernsehshows und Komiker während der vergangenen drei Jahrzehnte fast ausnahmslos beugten. Gerade für die jüngere Generation ist Ironie allerdings eine Luxushaltung, die sich ihre Eltern und Großeltern noch leisten konnten.
---------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Reden wir über das Fernsehen!

Vergnügen, Lust, Zeitvertreib, Unterhaltung. Mehr ist nicht drin. Kritik ist verboten. die Schere im Kopf schon lange da. Nun kommt das Verbot der leisen Kritik. Auch Ironie ist verboten.

Was ist das für eine Welt, in der EIN Fernsehmoderator für mehr als den halben Planeten den Schnitt und den Winkel der Schere im Kopf vorgibt? Es ist die Welt der Sklaven.


Back on the Chain
https://www.youtube.com/watch?v=PRyDlVOE86U

[http://www.youtube.com/watch?v=L2XHYKWLGTg existiert nicht mehr. Ayu]



[Nicht mehr existente Video-URL ersetzt durch andere URL mit gleicher Musik, aber leider anderem Video. Ayu]
« Last Edit: June 28, 2019, 05:28:17 AM by Ayumi »
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 490
Re: Hey, niggers, welcome back to slavery!
« Reply #1 on: June 28, 2019, 05:30:16 AM »

PUSH!
Logged

Écrasez l'infâme!

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1119
Re: Hey, niggers, welcome back to slavery!
« Reply #2 on: June 29, 2019, 07:53:05 AM »

Thanks for the reminder, Ayumi. I think we should translate it since many of our readers are from the States.

ama schreef:

[*quote*]
Hey, niggers, welcome back to slavery!
" on: March 22, 2013, 11:04:39 AM "


You don't even have to look closely to notice the brutal reality rolling in the USA: the return to slave-owning times. Today, everyone becomes a slave, regardless of origin, skin color, age or sex.

Slavery does not come, it is already there. Terms like "democracy" or the celebration of "free elections" are only camouflage. The mechanisms for maintaining power function differently today, the shackles of the serfs are different than at the time of Harriet Beecher Stowe. Today the people CANNOT run away anymore, because the whole country is a slave camp. One percent of the population is in prisons that are operated privately to a considerable extent. Slave farms and slave factories, which keep the workers imprisoned and sell the goods or services they produce on the free market.

The market is free, the people are not.

But all this does not challenge modern society. Just like Uncle Tom's real contemporaries, the followers and mouth monkeys of the brown Nazis and the mediocratic Mediocrats did not find any reason for excitement or even criticism afterwards. They will have even less opportunity when the fetters become tighter...

The Süddeutsche Zeitung of 21.3.2013 speaks of a change of humour. In the media. Only in the media? No. The truth is softly breathed in a single small sentence: "Irony is a luxury attitude, especially for the younger generation, which their parents and grandparents could still afford.

http://www.sueddeutsche.de/medien/us-talker-jimmy-fallon-pionier-einer-neuen-haltung-1.1630544

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------
US Talker Jimmy Fallon
Pioneer of a new attitude

Warmth instead of cold distance: When Jay Leno hands over the "Tonight Show" to Jimmy Fallon next year, it's more than just US media personnel. The old irony has survived, Fallon will bring a change in humor - noticeably in the rest of the world.
[...]

62-year-old Leno, on the other hand, stands for the dictate of irony to which American television shows and comedians have almost without exception bowed over the past three decades. For the younger generation in particular, however, irony is an attitude of luxury that their parents and grandparents could still afford.
---------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Let's talk about television!

Pleasure, pleasure, pastime, entertainment. More is not possible. Criticism is forbidden. The scissors in the head already long there. Now comes the ban on quiet criticism. Irony, too, is forbidden.

What kind of world is it in which ONE TV presenter dictates the cut and angle of the scissors in the head of more than half of the planet? It is the world of slaves.


Back on the Chain
https://www.youtube.com/watch?v=PRyDlVOE86U

[http://www.youtube.com/watch?v=L2XHYKWLGTg no longer exists. Ayu]



No longer existing video URL replaced by another URL with the same music, but unfortunately different video. Ayu]

" Last Edit: June 28, 2019, 05:28:17 AM by Ayumi "
Report to moderator 184.29.183.44

Translated with www.DeepL.com/Translator
[*/quote*]
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------
Pages: [1]